Mega 90er / 2000er Party mit special Guest Brooklyn Bounce DJ

USEDOM TANZT… MEGA 90er & 2000er PARTY!
Mit special Guest: Brooklyn Bounce DJ Bonebreaker

🔥 Support by VDJ Daniel L. Incl. Video Show!

Als Super Mario auf unserem Nintendo 64 lief, Mama mit dem Staubsauger tanzte, wenn im Radio „Sing Halleluja“ von Dr. Alban lief. Als wir unsere Tamagotchis stündlich füttern mussten und währenddessen Pamela Anderson in Baywatch und der Prinz von Bel Air über die Flimmerkiste liefen.

Als wir die neusten BRAVO HITS von Whigfield, Snap, Rednex & Haddaway in voller Lautstärke unseren Nachbarn präsentierten. Boybands wie Take That und die Backstreet Boys die Mädchenherzen höher haben schlagen lassen.

Wir lassen genau diese Zeit jetzt Revue passieren und freuen uns euch die einzigartige Musik der Generation nochmals in Erinnerung zu rufen, um mit euch eine grandiose Party zu erleben!

Erlebt Euren Soundtrack zum ersten Kuss, der Fahrschule, dem Tanzkurs, dem Schulabschluss … Von „Rhythm is a Dancer“ bis „It’s my life“, von „Smells like Teen Spirit“ bis „Sexy Bitch“.

❌ Wir verschenken wieder 5 Freikarten! ❌
Ihr möchtet eine davon gewinnen?

1. Klickt auf Teilnehmen
2. Teilt die Veranstaltung (*öffentlich, da wir es sonst nicht sehen können) und ladet Eure Freunde ein!

▶️ Biografie:
Dennis „DJ Bonebreaker“ Bohn ist der Produzent und Kopf der Dance-Ikonen Brooklyn Bounce (u.a. „Get Ready To Bounce“, “Bass, Beats & Melody“ und „Crazy“); mit über 3 Millionen verkaufter Singles und 10 Album Releases seit 1996 ist er einer der wichtigsten Figuren im deutschen Dance-Business. Brooklyn Bounce wurde zu einem der einflussreichsten Dance-Acts der letzten 14 Jahre. Das grandiose Comeback mit „Bass, Beats & Melody“ (Top 3 und Gold-Status mit 330.000 verkauften Einheiten) im Jahre 2000 und dem vierten Longplayer „Restart“, bildeten den vorläufigen Höhepunkt einer beispiellosen Produzenten-Karriere. Ebenso wurde er für seine Arbeit mit Brooklyn Bounce mit zwei COMET- und einer ECHO-Nominierung ausgezeichnet.
Die Releases der folgenden Jahre, wie die Singles „Crazy“, „X2X“ (We Want More!) und „Sex, Bass & Rock’n’Roll“, sowie das Album „X-Pect The Un-X-Pected“ konnten an die Erfolge in vielen Ländern anknüpfen.

SHORT FACTS
▲ ONLY 90er and 2000er MUSIC
▲ Hühnerstall Zinnowitz
▲ 16. März
▲ EINLASS 22.30 UHR